Sending Happiness – Karten für mehr Lebensglück“

(c) Carola Ahrens-Lück

Die Idee der „Lebensglück-Karten“ und Anregungen zur Nutzung für Einzelpersonen, Paare und Gruppen

„Karten können Menschen unterstützen, mehr mit ihren Gefühlen und Bedürfnissen in Kontakt zu kommen und den Wortschatz für mehr Lebendigkeit und Verbindung zu erweitern.“

… so erlebe ich es immer wieder selbst und im Kontakt mit anderen Menschen.

Daraus ist 2018 die Ideefür die„SendingHappiness“-Karten-Setsentstanden.

Auf der Suche nach einem Silberhochzeitsgeschenk für meine Schwester und ihren Mann kam mir als Postkarten-Junkie im Frühjahr 2018 die Idee, Postkarten mit meinen Fotos einer Südafrikareise mit Zitaten von Marshall Rosenberg zu versehen und in einer Box den beiden für 25 weitere Ehejahre zu schenken.

Ich erstellte drei Sets: eins für die beiden, eins für mich und eins für Conny Timm und Kurt Südmersen als Dankeschön für jahrelange Begleitung und Verbindung auf meinem GFK-Weg. Die Beschenkten waren begeistert und haben mich ermutigt, mit einer größeren Stückzahl an die Öffentlichkeit zu gehen.

Von meiner ersten Idee, Marshall Rosenbergs Zitate aus seinem Grundlagenwerk zu verwenden, bin ich aus urheberrechtlichen Gründen abgekommen. Also verfasste ich eigene Texte aus meinen Erfahrungen als GFK-Trainerin, Mediatorin und Moderatorin von Zukunftswerkstätten.

Zeitgleich holte ich für die Umsetzung meinen Freund und Mediengestalter Artur Skotnik mit ins Boot. Gemeinsam entwickelten wir die Karten-Sets, die im September 2018 im Eigenverlag erschienen sind.

Fotografien mit Texten kombiniert, um

  • eine empathische Haltung zu trainieren,
  • in Konflikten miteinander (wieder) in Verbindung zu kommen,
  • sich in Prüfungszeiten zu ermutigen,
  • bei Veränderungen zu unterstützen und zu motivieren,
  • mehr Lebendigkeit und Gesundheit zu fördern und
  • „SendingHappiness“ – Lebensglück-Botschaften als Postkarte zu verschicken

Die südafrikanischen Motive aus der Natur, einem Kinderschutzprojekt und der Kultur habe ich bewusst gewählt. Für mich stehen sie für vielfältige Bedürfnisse wie Lernen, Entdeckung und Respekt.

Es gibt drei verschiedene Schwerpunktthemen: Empathie, Konflikt und Veränderung. Alle können für sich allein genutzt oder miteinander kombiniert werden. In der 75-Karten-Box sind alle Themen enthalten, in den 25-Karten-Boxen jeweils eins der Schwerpunktthemen.

Die Rückseiten der Karten sind für jedes Thema in einer eigenen Farbe gestaltet: Rosa für Empathie, blau für Konflikt und gelb für Veränderung. So können alle Karten gemischt und wieder leicht ihrem Thema zugeordnet werden.

Aus den Texten sind je Set einige Bedürfnisse passend zum Thema abgeleitet. Sie stehen auf der Vorderseite als „Überschrift“  und auf der Rückseite alle zusammen aufgelistet.  Sie dienen als Spickzettel bei der Suche nach dem passenden Bedürfnis und bei der Erweiterung des Wortschatzes für eine verbindende und lebendige Kommunikation.

In jedem Karten-Set gibt es ein Heft mit der Geschichte der Karten, den Bedürfnissen und Ideen zur Nutzung.

Anregungen zur Nutzung der Karten für Einzelpersonen, Paare und Gruppen

Karte offen auswählen

Die Karten liegen offen mit den Fotografien nach oben. Wähle eine Karte nach dem Foto oder dem Text aus, die dich gerade anspricht. Tausche dich mit anderen über deine Wahl aus – z.B. als Einstieg in einen Workshop.

Karte verdeckt ziehen

Die Fotografien und Texte sind verdeckt. Ziehe eine Karte: Was haben das Foto und der Text aktuell mit dir zu tun? Was klingt in dir an, wenn du das Foto betrachtest oder den Text liest? Auch hier tausche dich mit anderen darüber aus.

Bedürfnisse erforschen

Wähle die Karten aus, die in der Überschrift ein Bedürfnis nennen. Zu den einzelnen Bedürfnissen

  • sammele allein oder mit anderen Strategien – wie erfüllst du dir das Bedürfnis? Was ist deine Lieblingsstrategie?
  • nimm wahr und tausche dich mit anderen aus: wie fühlst du dich, wenn das Bedürfnis erfüllt oder nicht erfüllt ist?
  • bade in der „Schönheit des Bedürfnisses“: schwelge in dem Gefühl, wenn das Bedürfnis intensiv gefüttert wird, teile es mit anderen
  • formuliere Bitten an dich und andere, damit deine Bedürfnisse noch eher erfüllt werden: gib anderen die Chance, dein Leben zu bereichern. Woran würdest du konkret merken, dass dein Bedürfnis genährt wird?

Themen vertiefen

Wähle Karten zu bestimmten Themen wie z.B. „Nein sagen“ oder „Verbindung (wieder) herstellen“ aus. Unterstütze und verdeutliche Prozesse damit. Welche Situationen fallen dir dazu ein? Wie würdest du dich jetzt mit dem Wissen der Karten in der Situation verhalten?

Herausforderungen annehmen

Betrachte in herausfordernden Situationen die Karten und wähle eine oder mehrere aus, die in dir etwas anklingen lassen. Was ist der Auslöser auf der Karte für deine Resonanz? Welche Geschichte erzählst du dir dazu? Wie fühlst du es körperlich? Wonach sehnst du dich? Nimm dein Gefühl und das dahinter liegende Bedürfnis wahr und blicke dann noch einmal auf die als herausfordernd erlebte Situation – was hat sich verändert? Worum möchtest du dich oder jemand anderen bitten?

Leben verschönern und noch mehr Ideen

  • Schicke oder schenke jemandem eine Karte, die aus deiner Sicht gerade richtig gut passt.
  • Verteile in deinen Räumen die Karten, die dich jetzt besonders berühren und lass dich von ihnen im Alltag begleiten.
  • Dein Lieblingsbild auf dem Nachttisch lässt dich mit einem Lächeln einschlafen und morgens mit Energie in den Tag starten.
  • Rücke jeden Tag, jede Woche oder jeden Monat eine andere Karte auf Platz 1 des Stapels und nimm das Motto eine Zeit lang mit in dein Leben.
  • Lege in Trainings und Lerngruppen je nach Thema passende Karten in die Mitte.
  • Die Karten stehen als Dekoration im Haus oder Seminarraum verteilt.
  • Was ich dir schon immer mal sagen wollte… Ich gebe dir eine Karte, durch die ich mit dir mehr in Verbindung kommen und unser Leben verschönern möchte.

Über weitere Anregungen und Feedback zu deinen Erfahrungen mit den Lebensglück-Postkarten freue ich mich.

Impressum und Kontakt:

  • Carola Ahrens-Lück (Herausgeberin)
  • Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC)
  • Kontor für Lebensglück
  • Hegereiterweg 1a
  • 24220 Flintbek
  • Mobil 015752913835
  • www.ahrens-lueck.de | carola@ahrens-lueck.de
  • 1. Auflage 2018; Selbstverlag © Fotografien und Texte: Carola Ahrens-Lück 2018
  • Gestaltung: Artur Skotnik | www.creartur.de
Kategorie Methodenkiste

Ich bin Juristin, Kommunikationstrainerin und Coach, Autorin, Hobby-Neurobiologin, Möchte-Gern-Psychologin, Zuhörerin, Freigeist und Bücherwurm. Ich begleite Menschen bei der Überwindung von emotionalen Blockaden hin zu Potentialentfaltung. Unternehmen unterstütze ich bei der Entwicklung einer wertschätzenden Unternehmenskultur. Ich lebe mit meiner Tochter in Bayreuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.