Wertschätzungs-Spirale im Seminar

Wertschätzungs-Spirale: Meine liebste Seminar-ÜbungWertschätzungs-Spirale: Meine liebste Seminar-Übung (c)stokpic/Pixabay

Kommunikationstraining: Meine absolute Lieblingsübung im Seminar ist die Wertschätzungs-Spirale. Die Stimmung der Teilnehmerinnen steigt garantiert. Oft entstehen auch emotionale Momente der Berührtheit entstehen. Denn diese Übung berührt unsere tiefe Sehnsucht nach Wärme, Liebe und Schönheit, gesehen werden.

Deshalb setze die Übung gern am Ende des Seminars ein, weil sie die TeilnehmerInnen mit einer hohen, positiven Energie zurück in den Alltag entlässt. Die Seminarübung Wertschätzungs-Spirale eignet sich gut als Abschlussübung.

Gewaltfreie Kommunikation: Wertschätzungs-Spirale

Gewaltfreie Kommunikation Seminare: Wenn ich Seminare und Workshops zur Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg gebe, nutze ich diese Übung an, um den Unterschied zwischen Lob und Wertschätzung erlebbar zu machen. Obwohl sich die Seminarübung nicht genau an die 4 Schritte hält, macht sie die Haltung und das Erleben von Wertschätzung, gesehen werden erlebbar. Und das ist für mich das wichtige.

Für viele TeilnehmerInnen ist es eine herausfordernde Übung: Denn viele Menschen sind es nicht gewohnt sind, Wertschätzung für sich selbst zu empfinden und auch noch auszusprechen. Und auch nicht, sie von anderen zu erhalten.

Mit der Seminar-Übung Wertschätzungs-Spirale stoppen Sie den inneren Kritiker und trainieren die Wertschätzungs-Muskeln in ihrem Gehirn.

Change-Management: Wertschätzung

Unternehmenskultur: Die Seminar-Übung ist hervorragend geeignet zur Etablierung einer wertschätzende Unternehmenskultur. Also für den Kulturwandel in Unternehmen. Die Seminar-Übung ist so einfach, dass sie von den Seminarteilnehmern eigenständig weitergeführt werden dann. Die Seminar-Übung kann – in abgewandelter Form – in Teamsitzungen etabliert werden. Hier erfahren Sie mehr zu Unternehmenskultur. Und hier gehts zu meinem Inhouse-Seminar zur Teamentwicklung.

Wertschätzungs-Spirale: Methode

Ziele:

Wertschätzung für sich selbst entwickeln, Wertschätzung von anderen annehmen können, Emotionale Resonanz erleben

Ziele Alternative: Wertschätzung für meine berufliche Tätigkeit erleben

Teilnehmer: 3-100 TN

Zeit: 20 Minuten

Material: Timer, Klangschale

Wertschätzungs-Spirale: Beschreibung

Die Teilnehmer bilden 3er Kleingruppen. Je Teilnehmer gibt es 3 Runden zu je 1-3 Minuten.

Ich beschreibe die 3 Runden für TN A:

Wertschätzungs-Spirale 1. Runde

TN A beantwortet die Frage: Was ich an mir mag! Was ich an mir gut finde! Worauf ich bei mir stolz bin!

TN B und C schweigen, kommentieren nichts und hören aufmerksam zu.

Wertschätzungs-Spirale 2. Runde

TN B und C spiegeln, was sie von A gehört haben. Meist ist die Zeit zu lang und B und C können sich nicht mehr an alles erinnern. Deshalb können die TN auch schon mal gesagtes noch mal wiederholen.

wichtig: TN A schweigt und genießt (!)

Wertschätzungs-Spirale 3. Runde

TN B und C beantworten die Frage: Was ich an A mag! Was ich an A gut finde!

wichtig: TN A schweigt und genießt (!)

Wertschätzungs-Spirale Alternative:

Inhouse-Seminar: Im Inhouse-Seminar in Einrichtungen, Unternehmen und Organisationen ändere ich die Fragen ab. Dadurch stelle ich einen Bezug zum Unternehmen und zur beruflichen Tätigkeit her.

Wertschätzungs-Spirale 1. Runde

Weshalb ich gern hier arbeite? Was ich an meiner Arbeit mag?

Wertschätzungs-Spirale 2. Runde

Spiegeln – wichtig: TN A schweigt und genießt (!)

Wertschätzungs-Spirale 3. Runde

Weshalb wir froh sind, dass Sie bei uns arbeiten? Was wir an Ihrer Arbeit schätzen?

wichtig: TN A schweigt und genießt (!)

Wertschätzungs-Spirale Tipps:

Kommunikationstraining: Bei den Seminar-Übungen ist ein Timer wichtig, damit alle Teilnehmer die gleiche Zeit erhalten (Fairness). Außerdem eine wohl tönende Klangschale zur Ankündigung der Zeit für den Wechsel zur nächsten Runde.

Die 3. Runde kann gern etwas länger sein als die anderen Runden. Zum Beispiel Runde 1 und 2 eine Minute und die dritte Runde 2 Minuten.

Ich empfehle auch immer ein Sprach-Mikrofon des Smartphones laufen zu lassen. Dann können wir es uns noch mal anhören zur Stärkung des Selbstwertgefühls.

Übung:  Gabriela Reinwald

Willst Du mehr Übungen für gutes Kommunizieren kennenlernen?

Regelmäßig stelle ich in meinem Newsletter Seminar-Übungen für Kommunikationstraining vor! Melde dich an, um immer informiert zu sein!

Meinen kommunikativen Newsletter gibt*s hier

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.